Foto: Akzent Parkett

Parkett versiegeln

Lackierung von Parkett und Holzfußböden

Einen Holzboden zu versiegeln bedeutet, ihn zu lackieren. Damit erhält man eine völlig dichte und möglichst kratzunempfindliche Oberfläche.

Die Entscheidung für eine Versiegelung fällt nicht nur unter optischen Gesichtspunkten, sondern auch die zu erwartende Beanspruchung und der Verwendungszweck eines Raumes spielen dabei eine Rolle.

Das Versiegeln von Parkett und Diele schützt zuverlässig vor Schmutz und Flüssigkeiten, nicht aber vor mechanischer Beschädigung.

Parkettlack

Für das Versiegeln stehen unterschiedliche Lacke zur Verfügung:

  • Polyurethan-Versiegelung
  • säurehärtende Versiegelung
  • Wasserlack

Im Allgemeinen rechnen wir mit drei Versiegelungs-Aufträgen für einen Holzfußboden.

Welcher dieser Lacke für Ihre Zwecke und Wünsche optimal geeignet ist, lässt sich am besten in einem persönlichen Beratungsgespräch feststellen.

Foto: Jörg Rüger

In einem gesunden Baum wohnt gesundes Holz. Ein Geschenk der Natur, das wir nicht leichtfertig aufs Spiel setzen sollten, sobald es uns als Parkett zu Füßen liegt. Gönnen wir ihm doch lieber wirksamen Schutz bis tief in seine Poren und Fasern. Dann bleibt es uns lange erhalten, schön und widerstandsfähig.