Foto: ©Listone Giordano

Weitere Holzarten: Eiche · Ahorn · Doussie · Nussbaum · Iroko (Kambala) · Jatoba

Kirschbaum Parkett

Anmutung

Der Splint des Kirschbaums erscheint rötlichweiß; sein Kern ist rotbraun, mitunter grünstichig und dunkelt mit dem Alter nach. Kirschbaumholz verfügt über sehr feine Poren und dichte Fasern und zeigt eine überaus attraktive Oberflächenstruktur.

Herkunft

Kirschbäume kommen aus ganz Europa und Kleinasien, aus der nordöstlichen Hälfte Kanadas und der USA sowie aus Florida.

Qualitative Eigenschaften

Kirschbaumholz lässt sich gut verarbeiten. Es ist elastisch und fest, allerdings nicht witterungsbeständig.

Wissenswertes

Die Zweige des Kirschbaumes bringen nach alter Überzeugung Glück, wenn man sie vor Weihnachten ins Wasser stellt, damit sie bis Silvester erblühen können.

Kirschbäume erscheinen mitunter als Fruchtbarkeitssymbol und Bauern sollen aus dem Verlauf der Kirschblüte auf die Roggenernte schließen können. Kirschbäume helfen gegen Brustbeklemmung, Zahnschmerzen, Maden und Bleichsucht. Die Bäume können eine Höhe von bis zu 30 m erreichen und einen Durchmesser von bis zu 60 cm.

Brinellhärte: 25 – 29 (je nach Herkunft)
Umweltbilanz: Gut

Foto: Boen

Weitere Holzarten: Eiche · Ahorn · Doussie · Nussbaum · Iroko (Kambala) · Jatoba